Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg

Musikinstitut innen

Login für Redakteure

Information für Firmen

Mittwoch, 15. November 2017, 19:30 Uhr
Studiobühne Haus 2

Felix Janosa

Felix Janosa

Felix Janosa



Musikalisches Kabarett mit Felix Janosa
"A bit too radical - Die bösen Lieder des Tom Lehrer"
Eine satirsche Reise durch 75 Jahre
"deutsch-amerikanische Freundschaft"

Eintritt: 10,00 € / erm. 5,00 €

Mit freundlicher Unterstützung durch PRO MUSICa e. V.




Eine satirische Reise durch 75 Jahre „deutsch-amerikanische Freundschaft”

Mit seinen ins Deutsche übertragenen Songs des amerikanischen Mathematikers und Songwriters Tom Lehrer, eines Meisters des schwarzen Humors, begibt sich Komponist und Kabarettist Felix Janosa (bekannt durch "Ritter Rost") in einem amüsant-satirischen Programm durch die Geschichte von 75 Jahren deutsch-amerikanische Beziehungen - vom Care-Paket zu TTIP, von Hitler und Roosevelt über Reagan und Kohl bis zum Tagesgeschehen.

Mitgeschrieben an diesem Programm hat Satire-Urgestein Wendelin Haverkamp aus Aachen, bekannt durch seine Zusammenarbeit mit Hanns-Dieter Hüsch und Jürgen von der Lippe. Freuen Sie sich auf Klassiker des schwarzen Humors wie „Masochisten-Tango“, „Ich halte deine Hand“ und „Tauben vergiften im Park“ (richtig, dieses Lied „lieh“ sich Georg Kreisler von Tom Lehrer!) und werden Sie Zeugen Janosas mit dieser Musik- und Edutainment-Show  vom Allerfeinsten!


Felix Janosa 2017.pdf (221,8 KB)  vom 17.10.2017

Donnerstag, 9. November 2017, 10:00 bis 20:00 Uhr
Studiobühne Haus 2

Intonationsworkshop

Ltg. Professor Doris Geller (Lübeck)

Kursziel:  Verbesserung der Intonation bei Bläsern, Streichern und Sängern sowie  des Beurteilungsvermögens von Intonation für alle Instrumentalisten,  Sänger, Chor- und Ensembleleiter.

Die Teilnehmer werden gebeten, ihre Instrumemte mitzubringen!

Anmeldung bis 2. November am Musikinstitut
oder per mail an:

Kurszeiten:
10:00-13:00 Uhr
14:00-16:00 Uhr
17:00-20:00 Uhr

Mit freundlicher Unterstützung durch PRO MUSICA e.V.


Intonationsworkshop.pdf (7,8 KB)  vom 17.10.2017

Uraufführung am 19. Oktober 2017

Plakat 19.10.2017

Plakat 19.10.2017

Plakat 19.10.2017

Donnestag, 19. Oktober 2017,

um 19:30 Uhr

Martin-Luther-Universität
Halle-Wittenberg

AULA Löwengebäude
Universitätsplatz 11
06108 Halle

Die Jahreszeiten

Klavierzyklus von
Maria Leontjewa

Am Flügel:
Youngsuh Noh (Südkorea)


Herzliche Einladung zur Uraufführung des Klavierzyklus "Die Jahreszeiten" von der halleschen Komponisten, Pianistin und Klavierpädagogin MARIA LEONTJEWA!

Für die Uraufführung des Werkes konnte der mehrfache Preisträger Youngsuh Noh aus Südkorea gewonnen werden.
Der sehbehinderte junge Pianist erhält durch seine leidenschaftlichen und einfühlsamen Interpretationen in seinem Heimatland große Aufmerksamkeit und ist einem breiten Publikum bekannt.

Eintritt frei!
Um eine Spende zu Gunsten von Künstlern mit körperlicher Beeinträchtigung wird gebeten. Der Spendenerlös wird verwendet, um Künstler mit körperlicher Beeinträchtigung zu unterstützen.

Mit freundlicher Unterstützung durch PRO MUSICA e. V. und die Kammeroper Halle e. V.

Erfolgreiche Promotion

Am 11. Juli 2017 absolvierte Leli Kurniawati (Bandung, Indonesien) erfolgreich die öffentliche Verteidigung ihrer Dissertation.  Die frischgebackene Doktorin untersuchte „Neue Wege in der indonesischen Frühpädagogik. Musikalische Unterrichtsmodelle nach dem Orff-Schulwerk“. Anliegen der Arbeit ist die Verbindung indonesischer Musiktraditionen und Instrumente mit den methodischen Ansätzen Orffs. Frau Kurniawati leitet den Laborkindergarten der Pädagogischen Universität Bandung. Betreut wurde die Arbeit von Prof. Dr. Georg Maas, Prof. Dr. Ines Mainz (HMT Leipzig) wirkte als Zweitgutachterin an dem Verfahren mit.

Newsarchiv

Zum Seitenanfang